25
Okt

Nutzen Sie die Macht der Farben

Der Wirkung von Farben kann man sich nicht entziehen. Sie beeinflusst unser Empfinden, unsere Emotionen und dadurch unsere Entscheidungen und unser Verhalten. Selbstverständlich möchte man sich das im Marketing zu Nutze machen.

Kleine Farbpsychologie

Der richtige Einsatz von Farben kann am Ende die Conversion steigern, also die Umwandlung vom Interessenten zum Kunden oder Nutzer, durch einen Klick auf eine Werbeanzeige, einen Download, die Anmeldung als Nutzer, das Abonnement eines Newsletters, und so weiter. Natürlich ist das nicht nur im Onlinemarketing umsetzbar sondern bezieht sich auf wirklich jeden Bereich des Marketings. Man würde sein Geld für einen maßgeschneiderten Hugo Boss Anzug wohl eher weniger gerne zwischen Blümchentapeten ausgeben als in einer schlicht-eleganten Boutique die ganz nach Luxus aussieht. Genauso wie es hier nicht einfach mit einer anderen Wandfarbe getan ist, reicht es auch online nicht, bloß die Hintergrundfarbe einer Website zu ändern.

Die Komposition muss stimmen.

Außer auf den Einsatz von Elementen wie Schriftart, Größe, Fotos, Textlänge und Sidebars kommt es auf eine geschickte Farbkombination an. Gerne werden Komplementärfarben (zwei Komplementär- bzw. Gegenfarben ergeben gemischt einen neutralen Grauton, z. B. Blau und Gelb) in Kombination benutzt. Natürlich kann man Highlights setzen, die bewusst aus der sonst verwendeten Farbwelt ausbrechen  – wie zum Beispiel auffällig gefärbte Call-to-Action-Buttons auf Websites oder Hinweis-Kästen in Printprodukten.

Aber Vorsicht: Zu viele Farben – vor allem zu viele auffällige oder schrille Farben – überfordern das Auge und hindern den Betrachter daran, sich auf den Inhalt zu konzentrieren. Finden Sie raus, welche Wirkung Sie bei welcher Zielgruppe oder welchen Zielgruppen erzeugen wollen.

Positive Wirkung: glaubwürdig, zuverlässig, finanzpolitisch korrekt, sicher, vertrauensvoll, ruhig, rational, solide, innovativ, friedlich, loyal, intelligent

Negative Wirkung: kalt, beängstigend, melancholisch

Blau ist in der Tech-, Finanz- und Lifestylebranche sehr gefragt.

Facebook garantiert seinen Nutzern, dass alle persönlichen Daten in sicheren Händen sind, damit diese sich wohlfühlen.

Word vermittelt Sicherheit, Zuverlässigkeit und technischen Fortschritt im Bereich Textverarbeitungsprogramme.

Positive Wirkung: aufregend, leidenschaftlich, impulsiv, begeisternd, aufmerksamkeitserregend, auffällig, romantisch, laut, kräftig, vital, appetitanregend

Negative Wirkung: beunruhigend, aggressiv, reizend, überdreht, aufbrausend, warnend, verbietend

Generell wird Rot gerne für Sales und andere Aktionen verwendet, da die Farbe ausgesprochen auffällig ist, insbesondere im Kontrast.

Coca-Cola ist wohl das bekannteste Beispiel für ein rotes Logo. Hier wird es mit einem sanften Farbton kombiniert in diesem Falle weiß und wirkt dadurch zwar noch aufregend, allerdings nicht zu stark. Hier wird es mit Leidenschaft, Spaß und Abenteuern in Verbindung gebracht und durch den starken Kontrast zwischen einem leuchtenden rot und weiß bleibt es im Gedächtnis.

Die Marke Puma steht mit der Kombination aus rot und der Wildkatzen-Silhouette, für Vitalität, Leidenschaft, Kraft und Begeisterung.

Positive Wirkung: optimistisch, energiegeladen, dynamisch, jugendlich, aufmerksamkeitserregend, lebendig, euphorisch, vergnügt, einladend, klar, warm

Negative Wirkung: missgünstig, ungesund, unangenehm, aufdringlich, schrill, billig, beunruhigend, warnend

McDonald’s ist überall, soll schon aus der Ferne, beispielsweise von der Autobahn aus gesehen werden und steht für Schnelligkeit, deswegen ein warmes goldstichiges gelb, energisch aber gleichzeitig optimistisch und einladend.

Die Lufthansa wirbt mit Ihrem gelben Logo für einladende Atmosphäre in einem dynamischen und schnellen Unternehmen.

Positive Wirkung: angenehm, frisch, gelassen, beruhigend, harmonisierend, schmeichelnd, wertvoll, qualitativ hochwertig, natürlich, wachsend, umweltfreundlich, jugendlich, belebend, leicht, hoffnungsvoll, positiv

Negative Wirkung: billig, unreif, unerfahren, unheimlich

Unternehmen die Bio- und Naturkost verkaufen verwenden gerne grün, das Versprechen von Frische, Natur und Qualität ist attraktiv für Kunden die auf gute Ernährung und nachhaltigen Einkauf achten.

Die Automarke Land Rover verkauft vorwiegend Geländewagen. Wer ein solches Gefährt kauft ist mit der Natur verbunden und hat sein Geld gut in ein qualitativ hochwertiges Auto investiert.

Doch welche Farbe ist optimal?

Es gibt eine Riesenauswahl an ansprechenden und attraktiven Farben. Um der perfekten Farbgebung für Ihre Zwecke ein Stück näher zu kommen, können Sie damit beginnen diese Fragen für sich zu beantworten:

– Wofür steht mein Produkt, meine Dienstleistung oder mein Unternehmen?

– Welche Botschaft will ich vermitteln?

– Wen will ich erreichen bzw. welche Zielgruppe möchte ich ansprechen?

– Auf welchem Markt bin ich vertreten?

– Was will ich mit der jeweiligen Aktion erreichen?

Fazit

Auch wenn es zunächst nebensächlich scheint: die richtige Farbe beeinflusst die Wahrnehmung und die Handlung Ihrer Zielgruppe. Begegnen Sie diesem Thema mit etwas mehr Achtsamkeit und Ihnen wird bewusst werden, wie viel Sie unterbewusst mit der richtigen Farbgebung erreichen können.

Autorin: Victoria Sagel

Victoria Sagel macht bei coalo eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation und ist unter anderem zuständig für die Online-Redaktion. Sie liebt kreatives Arbeiten und vertieft sich gerne in neue Themengebiete.